Key Account Managerin (m/w/d) Transport-Industrie bei allsafe

In den Marktsegmenten Fahrzeugbau und Industrie/Spedition haben wir noch großes Kundenpotenzial, das wir gerne mit Ihrer Unterstützung angehen möchten. 

Das Unternehmen allsafe liefert Lösungen für die Sicherung von Ladegut: Gurte, Netze, Schienen und entsprechende Systeme. Damit sind wir Zulieferer (Tier 1) für die Auto- und Transportindustrie, unter anderem. Für unsere Kunden entwickeln wir meist individuelle Lösungen und verfügen daher über eine große Entwicklungsabteilung. Solche maßgeschneiderten Lösungen sind Fahrzeugbauer und Transportdienstleister nicht gewohnt, daher haben wir hier einen großen Wettbewerbsvorteil.

Um dieses Potenzial zu erschließen, haben Sie als KAM bei allsafe viele Freiheiten. 

Sie können…

...selbst entscheiden, wie Sie Kunden akquirieren und betreuen.
...auf Augenhöhe mit Einkäufern verhandeln, weil allsafe besondere Entwicklungs- und Prozesskompetenzen bietet.
...auch auf 80 % arbeiten und gelegentlich Home Office einplanen – Sie organisieren sich selbstbestimmt.
...in einer schönen Region am Bodensee arbeiten, die wenig Verkehr, viel Natur und eine gute Infrastruktur bietet – also eine hohe Lebensqualität.

Ein paar Fakten: Seit 1964 liefert allsafe Systeme zur Sicherung von Ladegut sowie Sitzschienen und Fittinge. Das Unternehmen wächst zur Zeit schneller als der Markt.
2017 haben wir mit rund 260 Mitarbeitern 62 Mio. EUR Umsatz erwirtschaftet.

- Wir haben Niederlassungen und Beteiligungen in der Schweiz, Italien, Frankreich, den Niederlanden, in Polen und in Österreich sowie in Südafrika, Australien und Japan. 

- allsafe hat eine gute Reputation in der Auto- und der Transportindustrie und ist eng vernetzt. Wir verfügen über ein ausgeprägtes Qualitätsmanagement und alle notwendigen Zertifikate.

  1. Auf starken Wettbewerbsvorteilen: Wir entwickeln individuelle Lösungen für viele Einsatzzwecke in Fahrzeugbau und Logistik wie z.B. ein spezielles Bäckereisystem zur Sicherung von Roll-Containern, oder LARS (Last Mile System) für den Heimlieferservice.  Zudem können wir unsere Fertigung präzise auf die Kundenprozesse abstimmen. Mit vormontierten Teilen und Just-in-Time-Produktion minimieren wir den Produktionsaufwand für Kunden, und das kann kein Mitbewerber bieten.

  2. Auf unserer besonderen Unternehmenskultur: Viel Eigenverantwortung, starke Selbstbestimmung und hohe Motivation.

Ein Unternehmen ohne Abteilungen und ohne die üblichen Kontrollen? Das erfordert viel Vertrauen. Unsere Unternehmenskultur fördert auch viel Vertrauen. Die Mitarbeiter handeln autonom und übernehmen viel mehr Verantwortung für ihre Arbeit als gewöhnlich. Darauf kann sich jeder im Unternehmen verlassen, weil alle so arbeiten.

Auf dieser Basis  ist unser Vertrieb als Netzwerk organisiert, das ohne Hierarchie sehr erfolgreich arbeitet. Jeder kennt auch die Bereiche der Kollegen und teilt Informationen, die für sie relevant sein könnten. Hier zählt Kooperation, nicht Konkurrenz. Das bringt mehr Erfolg und größere Arbeitszufriedenheit.

In diesen Strukturen entstehen manchmal Projekte über verschiedene Bereiche hinweg. Wer solche Projekte leitet, führt seine Kollegen. Dabei pflegen wir einen partnerschaftlichen Führungsstil, so wie im gesamten Unternehmen. 'Führen, ohne zu dominieren' und 'Handlungsspielräume schaffen und motivieren', so nennen wir es.

Wie empfinden das denn die Mitarbeiter? Das sehen Sie hier im Video

Sie entscheiden, mit welcher Strategie sie Kunden akquirieren und betreuen. Sie können auch wählen, welche Kunden Sie selbst betreuen und welche der Außendienst. Es ist OK, auch mal „Nein“ zu einem Projekt zu sagen, wenn die Perspektive sie nicht überzeugt.

 

 

Sie bestimmen auch selbst, welchen Kunden Sie wann und wie lange besuchen. Gelegentliches Home Office und eine 80%-Stelle sind möglich. Das ermöglicht eine indviduelle Work-Life-Balance.

Mit Kunden können sie gleichberechtigt verhandeln, weil allsafe mit seiner Entwicklungs- und Prozesskompetenz ein sehr gutes Standing hat. Außerdem ist das Markt-Umfeld im Fahrzeugbau und der Transportindustrie nicht so kompetitiv wie z.B. im Bereich Automotive. Für KAM ist das sehr angenehm.

Sie bekommen genügend Ressourcen in unserem Unternehmen. Von den Entwicklungs-Teams werden Sie ebenso unterstützt wie vom Außendienst und dem Back Office. Die üblichen Verteilungskämpfe gibt es bei uns nicht. Das sonst übliche Maß an Bürokratie auch nicht. Sie werden staunen, wie viel Energie so für die eigentliche Arbeit übrig ist.

Sie können ohne Umsatzdruck arbeiten – es gibt keine Umsatzvorgaben und auch keine Umsatzprovisionen, sondern ein Festgehalt. Wissen Sie, wie es sich anfühlt, ohne diesen Druck zu arbeiten?

Sie bauen als KAM die Kundenbeziehungen auf ihre eigene Art auf. Sie können natürlich Ihre Erfahrungen und Kontakte einbringen. In jedem Fall profitieren Sie davon, dass allsafe bei Fahrzeugbauern und Transportdienstleistern eng vernetzt ist und einen guten Ruf genießt. 

In diesen Kundennetzwerken entwickeln Sie ein Gespür dafür, welchen Bedarf der Kunde hat und wie allsafe am besten helfen kann. Dann können Sie mit unseren Produktions-Teams maßgeschneiderte Lösungen entwickeln und diese sogar in die Prozesse der Kunden integrieren. Für uns ist das normal, aber im Fahrzeugbau und der Transportindustrie ist es nicht üblich.  Somit können Sie viel Kundenzufriedenheit und Kundenbindung erreichen. Außerdem sind Sie auch intern bei der Entwicklung  ein wichtiger Teil des Teams und maßgeblich an der Lösung für den Kunden beteiligt. Für die meisten KAM ist das sehr befriedigend.

Dieses Marktpotential möchten wir mit Ihnen zusammen angehen. Es geht nicht um schnellen Umsatz, sondern um nachhaltiges Wachstum. "Wenn wir keine sinnvolle Lösung finden, verkaufen wir auch nichts" lautet das Motto, zu dem wir stehen. Der Produktnutzen für den Kunden ist schließlich unser Wettbewerbsvorteil. Das führt nicht nur zu mehr Kundenzufriedenheit, sondern auch zu mehr Mitarbeiterzufriedenheit. Sie werden feststellen, dass es viel mehr Spaß macht, so zu arbeiten. Und welcher Zulieferer kann so etwas heute sagen?

… ein technisches oder techniknahes Studium absolviert haben. Ein Abschluss als Ingenieur/in wäre optimal, ist aber nicht zwingend.

… mehrere Jahre Erfahrung im Key Account Management im Bereich Automotive, Fahrzeugbau oder bei Zulieferern für Nutzfahrzeuge mitbringen. Aber auch kommunikationsstarke Konstrukteure können wir uns gut vorstellen.

… eigenverantwortlich, strukturiert und selbstmotiviert arbeiten. Ein gewisser Unternehmergeist hilft beim Aufbau der strategischen Partnerschaft mit Kunden.

… sich in Netzwerk-Strukturen wohl fühlen und einen partnerschaftlichen Umgang mit Kollegen pflegen, aber in Projekten auch mal informell führen können.

...Deutsch und Englisch verhandlungssicher beherrschen.

Könnte das der Job sein, den Sie sich immer gesucht haben?

Viel Erfolgspotenzial und ebenso viel Selbstbestimmung...
Kollegen, die genauso eigenverantwortlich und motiviert arbeiten wie Sie.....

Wenn Sie das reizt, dann würden wir Sie gerne kennenlernen. Schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrer Bewerbung und nennen Sie die Kennziffer 006 in der Betreffzeile. 

Und falls Sie noch Fragen zu dieser Stelle haben, können Sie sich gerne an Ina Ferber wenden:
ina.ferber(at)allsafe-group.com, 07733-50 02-16